Kommissar X – Drei gelbe Katzen


Originaltitel:
Kommissar X – Drei gelbe Katzen
Alternativtitel:
Operazione tre gatti gialli
Jahr:
1966
Eingetragen:
04.08.2015
IMDB-Wertung:
5,7/10

KommissarX-DreiGelbeKatzen01.jpg
Genaue Inspektion benötigt
KommissarX-DreiGelbeKatzen02.jpg
Jede Menge Action
Kommissar X (Tony Kendall) und Tom Rowland (Brad Harris) reisen nach Ceylon, wo Babs Lincoln (Ann Smyrner), Tochter eines superreichen Industriellen, von Entführung bedroht wird. Dabei bekommen sie es mit Fieslingen mit Spitznamen wie „King“ (Dan Vadis) oder „Nitro“ (Siegfried Rauch), aber auch aparten Frauen (H.D. Kulatunga, Michèle Mahaut) zu tun.

Nach dem noch etwas müden Anfang startet die Reihe voll durch mit witziger, völlig unlogischer Action an exotischen Schauplätzen voller Bikinischönheiten. Elefanten rennen bei jeder Gelegenheit durchs Bild, Charaktere in seltsamen Kostümen laufen herum vor Postkartenmotiven. Der Bösewicht hat ein Superbakterium entwickelt, das immerhin bereits das Leben einer riesigen Sumpflandschaft abgetötet hat. Seine Handlanger sind allesamt mit Gimmicks ausgestattet – Nitroglyzerin und Karate.

KommissarX-DreiGelbeKatzen03.jpg
Durch Letzteres bekommt dieses mal auch Rowland mehr zu tun. Die Actionszenen sind diesmal viel abwechslungsreicher und als Höhepunkt soll wohl das große Duell zwischen Rowland und „King“ im Tempel dienen. Absolut köstlich dabei der Ausgang, der wohl hochdramatisch sein soll. Diverse Anschlussfehler und unlogische Schlüsse erhöhen den Unterhaltungswert weiter. Warum die beiden Helden beispielsweise erst auf die Dunkelheit warten, als sie von einem Kanonenboot bedroht werden, dann aber doch erst am nächsten Tag nach Sonnenaufgang wieder weiterfahren (wo sie also wieder völlig sichtbar sind), wird wohl ewig das Geheimnis der Drehbuchschreiber oder der Cutter bleiben.

Beim Frauen- und Sexismusfaktor hatte man sich ja bereits im Vorgängerfilm nicht beschweren können. Dies alles miteinander verwoben ergibt nun eine sehr kurzweilige Mischung, die sich vor größeren internationalen Produktionen bekannteren Formats nicht zu verstecken braucht.

Kommentare



Name:
Passwort (leer):
Botverifikation:
Bitte gib das Entstehungsjahr dieses Films ein!
Kommentar: