Rakete Mond startet


Originaltitel:
Rocketship X-M
Jahr:
1950
Eingetragen:
08.01.2016
IMDB-Wertung:
4,9/10

Rocketship-X-M01.jpg
Die Anfangsszenen wecken erstmal keine hohen Erwartungen: Die erste bemannte Mondmission (Lloyd Bridges, John Emery, Noah Beery Jr., Morris Ankrum) ist auch „befraut“ (Osa Massen), so dass die sexistischen Sprüche an sich sympatisch angelegter Charaktere in hoher Frequenz nur so hin und her durch die Räume fliegen. Drei Minuten vor dem Start wird noch ganz in Ruhe eine Pressekonferenz von den Beteiligten selbst abgehalten. Auf dem Flug folgen dann die üblichen Kompetenzstreitigkeiten (bei denen sich die unerfahrene Mitfliegerin tatsächlich – erfolglos und zu Unrecht – mit dem väterlichen Oberwissenschaftler anlegt) und ein Triebwerksschaden katapultiert das Grüppchen stattdessen zum Mars.

Soweit also der typischer Stoff des SF-Trash-Genres; unterhaltsam auf ironische Art und Weise, aber keinesfalls erstzunehmen. Die in Sepia gehaltenen Marsszenen entspinnen dann die übliche Geschichte von der untergegangenen Zivilisation, die sich durch ihre Waffen vor langer Zeit selbst zerstört hat und Bewohner, die sich auf der Evolutionsleiter rückwärts entwickelt haben.

Rocketship-X-M02.jpg
Die Überlebenden Erdbewohner wollen schnellstens zurückkehren, um ihre Planetleute, die im beginnenden kalten Krieg in eine ganz ähnliche Richtung steuern, zu warnen. Doch, Rückfall zum Anfang, Wissenschaftlerinnen fehlt es selbstverständlich an Berechnungskompetenz, so dass der Treibstoff zwar bis zur Erde, aber nicht mehr zum gebremsten, kontrollierten Wiedereintritt in die Atmosphäre reicht.

Mit anderen Worten: Zu dem von vornherein erwartete Happy End zwischen dem Obermacho und seiner zukünftigen Hausfrau kommt es nicht! Und, so simpel das Emotionsklavier an dieser Stelle auf benutzt werden mag, die Endszene schlägt dann doch durch – alle Propaganda, aller Sexismus, allen schlechten Tricks sind vergessen. Wäre da bloß nicht doch noch dieser unnötige Propagandanachklapp gewesen…

Kommentare



Name:
Passwort (leer):
Botverifikation:
Bitte gib das Entstehungsjahr dieses Films ein!
Kommentar: