Die Säge des Todes


Originaltitel:
Bloody Moon – Die Säge des Grauens
Jahr:
1981
Eingetragen:
27.09.2016
IMDB-Wertung:
5,3/10

An einer Spanischschule für wohlhabende deutsche Töchter verschwindet eine Insassin nach der anderen. Nur Angela (Olivia Pascal) erkennt, dass es sich um die Taten eines Serienmörders handeln muss. Ihre Mitschülerinnen nehmen sie nicht ernst, vergnügen sich noch mit Antonio (Peter Exacoustos), Gärtner und „bester Ficker weit und breit“, sowie dem schmucken Lehrer Alvaro (Christoph Moosbrugger).

DieSaegeDesTodes01.jpg
DieSaegeDesTodes02.jpg

Offensichtlicher Verdächtiger ist Miguel (Alexander Waechter): entstelltes Gesicht, frisch aus der Nervenheilanstalt entlassen, eine Vergewaltigungs-Historie und eine ungesunde Beziehung zu seiner Schwester (Nadja Gerganoff). Doch warum hätte der seine Tante (María Rubio), die rollstuhlfahrenden Besitzerin der Schule, ermorden sollen (was gleich eingangs geschieht, aber im Übrigen niemand bemerkt)?

Hört sich jetzt trotz aller Konventionalität vielleicht sogar noch spannender an, als es ist. Auf dem Bildschirm flackert nur motivationslos irgendwelches zusammenhangloses Zeug vor sich hin. Es bestätigt sich mal wieder, dass mit Ablauf der 70er Jahre bei Regisseur Jess Franco nicht mehr viel los war – weder Sex, noch Morde inszeniert er hier in irgendeiner Weise spannend.

Kommentare



Name:
Passwort (leer):
Botverifikation:
Bitte gib das Entstehungsjahr dieses Films ein!
Kommentar: