Die Azteken-Mumie gegen den Menschen-Roboter


Originaltitel:
La Momia Azteca Contra El Robot Humano
Jahr:
1958
Eingetragen:
26.01.2019
IMDB-Wertung:
2,4/10

Wäre das nur annähernd so witzig, wie Titel oder Filmplakat versprechen…

AztekenRoboter01.jpg
Schön und gut, aber mittlerweile hinreichend bekannt
Leider besteht der dritte Azteken-Mumien-Film bis 20 Minuten vor Schluss aus einer großen Rückblende, motiviert dadurch, dass Dr. Almada (Ramón Gay) zwei Kollegen der Neuropsychologie die Geschehnisse von vor fünf Jahren erzählt. Also den Inhalt der ersten zwei Filme. Fünf Jahre soll das her sein, aber niemand (inklusive der Kinder!) ist um einen Tag gealtert. Aber was soll's, auf jeden Fall ist Bösewicht Dr. Krupp (Luis Aceves Castañeda) wieder aktiv und weiterhin hinter dem Schatz der Azteken her. Um der scheinbar unbesiegbaren Mumie ihre Reliquien, die den Weg dorthin weisen sollen, zu entreißen, besteht sein Plan der letzten 15 Filmminuten darin, einen Roboter gegen diese antreten zu lassen. Und zwar nicht irgendeinen Roboter, sondern einen, der von einem menschlichen Gehirn und Radium angetrieben wird. Hätte schön werden können, wenn man davon länger als 5 Minuten etwas gesehen hätte.

AztekenRoboter02.jpg
Na eeeeendlich!
Man muss sich fragen, wer für diese geringe Menge neuen Materials die Zielgruppe darstellen sollte. Zuschauer der ersten zwei Filme nervt die endlose Wiederholung der ersten zwei Drittel. Doch für Neueinsteiger ist diese endlose Exposition auch nicht geeignet, denn Figuren werden darin überhaupt nicht vernünftig eingeführt. Wenn man nur diesen Film anschaut, bleibt beispielsweise völlig offen, wie diese beiden Kinder zu Almada stehen, wer dieser Mann mit der Hornbrille ist, der manchmal im Hintergrund herumsteht usw.

Schon die vorigen Filme waren nicht unbedingt große Kunst. Schon im zweiten Teil zeigte sich eine Tendenz zur Wiederverwertung bereits gesehener Szenen. Dieser Abschluss der Trilogie ist aber gelinde gesagt eine Frechheit.

Kommentare



Name:
Passwort (leer):
Botverifikation:
Bitte gib das Entstehungsjahr dieses Films ein!
Kommentar: