Bei Anruf Mord


Originaltitel:
Dial M for Murder
Jahr:
1954
Eingetragen:
15.08.2010
Bearbeitet:
08.01.2012
IMDB-Wertung:
8,2/10

Tony Wendice (Ray Milland) will seine Frau Margot (Grace Kelly) umbringen, um an ihr Geld zu kommen. Jedoch möchte er sich nicht selbst die Hände schmutzig machen. Stattdessen plant er das scheinbar perfekte Verbrechen: Der Kleingauner Swann (Anthony Dawson), mit dem weder er noch seine Frau eine Verbindung haben, soll sie in ihrer Wohnung umbringen, während er zwecks Alibi „unter Leuten“ ist.

bei_anruf_mord01.jpg

Doch etwas geht schief: Margot wird attackiert, greift in ihrer Verzweiflung aber nach einer langen Schere und rammt sie ihrem Angreifer in den Rücken. Dieser bricht zusammen – tot. Doch Tony scheint die Situation doch noch zu seinem Vorteil drehen zu können, denn Margot wird nun von Inspektor Hubbard (John Williams) aufgrund fehlender Einbruchsspuren des Mordes verdächtigt. Und auf Mord steht die Todesstrafe...

Alfred Hitchcocks Verfilmung des gleichnamigen Theaterstücks von Frederick Knott könnte kaum besser gelungen sein. Keine albernen Experimente, Teile der Handlung von der Bühne des Apartments herunterzuverlegen oder neue Szenen solcher Art hinzuzudichten – einfach Spannung auf engstem Raum.

bei_anruf_mord02.jpg

Bemerkenswert dabei, dass (neben Margot) Tony der eigentliche Sympathieträger des Films ist. Nicht etwa der „Held auf dem Papier“, der Schriftsteller Mark Halliday (Robert Cummings). Dazu kommt die hervorragende Besetzung der zwei größten und wichtigsten „Nebenrollen“: Dawson muss wie immer den Bösewicht geben und Williams (der häufiger als jeder andere Schauspieler von Hitchcock besetzt wurde) wie immer den Polizisten – aber beide passen nun mal perfekt in diese Rollen. Was will man mehr?

Kommentare



Name:
Passwort (leer):
Botverifikation:
Bitte gib das Entstehungsjahr dieses Films ein!
Kommentar: