Die Rückkehr der Fliege


Originaltitel:
Return of the Fly
Jahr:
1959
Eingetragen:
18.08.2010
Bearbeitet:
01.09.2012
IMDB-Wertung:
5,8/10

Philippe Delambre (Brett Halsey), Sohn des im ersten Teil umgekommenen Wissenschaftlers, ist mittlerweile erwachsen. Auf der Beerdigung seiner Mutter eröffnet ihm sein Onkel François (Vincent Price), wie sein Vater wirklich umgekommen ist. Philippe schreckt das nicht ab – er will die Experimente selbst fortsetzen. Was für ein Glück, dass das alte Labor des Vaters noch unberührt existiert!

fliege2_01.jpg

Auf die Idee, Fliegengitter einzubauen, kommt allerdings keines der Familienmitglieder. So ereilt Philippe das gleiche Schicksal wie sein Vater, als ein geldgieriger Gauner die Erfindung stehlen will, ihn überwältigt und absichtlich (!) eine Fliege einfängt, mit in den Transporter sperrt und diesen auslöst.

Für einen offensichtlich billig und schnell produzierten (schwarz/weiß statt Farbe) Nachfolger ist Die Rückkehr der Fliege ganz in Ordnung. Es ist nun eher ein klassischer Monsterfilm daraus geworden. Mit all den inhärenten Vor- und Nachteilen.

fliege2_02.jpg

Bzgl. Ersterer ist erstens anzumerken, dass es immerhin einigermaßen nachvollziehbar gemacht wird, warum dem Sohn nun das gleiche passiert wie seinem Vater (der Film versucht gar nicht erst, den Zuschauern einen „zweiten Zufall“ zu verkaufen) und zweitens gibt es zahlreichere „Actionszenen“ mit dem Fliegenmenschen.

Zu Letzteren gehören beispielsweise das recht billige, proportional übertriebene Monsterkostüm und auch einige Sätze, die das Skript den Darstellern in den Mund legt. So ist davon die Rede, Philippe habe nun das „mörderische Gehirn einer Fliege“ – klar, Fliegen sind ja auch als besonders aggressive Wesen bekannt.

Kommentare



Name:
Passwort (leer):
Botverifikation:
Bitte gib das Entstehungsjahr dieses Films ein!
Kommentar: