Die Maschine


Originaltitel:
La Machine
Jahr:
1994
Eingetragen:
13.09.2010
Bearbeitet:
08.01.2012
IMDB-Wertung:
5,3/10

die_maschine01.jpg
Der Psychiater Dr. Marc Lacroix (Gérard Depardieu) ist besessen davon zu verstehen, was im Kopf sogenannter Verrückter vorgeht. In dem Serienmörder Michel Zyto (Didier Bourdon) sieht er das perfekte Versuchskaninchen für seine neueste Erfindung: Eine Maschine, die die Persönlichkeiten zweier Menschen vertauschen kann.

Technisch gesehen klappt alles, aber Zyto macht Lacroix einen Strich durch die Rechnung; er fühlt sich im Körper des Doktors nämlich ganz wohl und möchte gar nicht mehr zurücktauschen. Er übernimmt und genießt das freie Leben mit Marcs Familie (Nathalie Baye und Erwan Baynaud). Der echte Marc in Zytos Körper kann jedoch aus der Anstalt entfliehen und überzeugt seine Geliebte Marianne (Natalia Wörner) von seiner Identität.

die_maschine02.jpg
Frankenstein'sche Optik und Motivik, aber ohne viel Biss. Wie will Marc überhaupt herausfinden, wie Psychopathen denken, indem er seinen Geist in den Körper eines solchen transferiert? Dazu müsste er doch wohl, wenn überhaupt, diesen Körper gemeinsam mit der originalen Persönlichkeit „bewohnen“.

Schon der Handlungsauslöser ergibt also keinerlei Sinn. Im weiteren Verlauf merkt man jedoch, dass der auch keine entscheidende Rolle spielt. Es ist nur ein schwacher Vorwand für einen mäßig spannenden „Körpertauschthriller“. Der sein (vorläufiges) Ende sogar schon in der ersten Szene verrät, dann aber noch ein paar unnötige und unlogische Szenen dranhängt (der Versuch war hier offensichtlich, das ganze Geschehen auf eine symbolisch-psychologische Ebene zu heben, ergibt aber ebenfalls keinen gesteigerten immanenten Sinn).

Kommentare



Name:
Passwort (leer):
Botverifikation:
Bitte gib das Entstehungsjahr dieses Films ein!
Kommentar: