Der Fluch der Mumie


Originaltitel:
The Mummy's Shroud
Jahr:
1967
Eingetragen:
02.12.2010
Bearbeitet:
08.01.2012
IMDB-Wertung:
5,5/10

Der jugendliche Sohn eines Pharaos (Bruno Barnabe) überlebt den Putsch gegen seinen Vater, da ihn sein treuer Diener (Toolsie Persaud) in Sicherheit bringt. Kurze Zeit später erliegt er jedoch den Belastungen der permanenten Flucht. Bevor er von seinem Diener beerdigt wird, gibt er diesem jedoch sein königliches Siegel. Dadurch wird jener nach seinem eigenen Tod ebenfalls für ein Mitglied des Königshauses gehalten und entsprechend beigesetzt.

der_fluch_der_mumie.jpg

Als nun eine britische Expedition unter der Leitung von Sir Basil Walden (André Morell) das Grab des wahren Prinzen entdeckt, öffnet und seine Leiche entfernt, wird auch sein Bediensteter wieder aktiv – genauer gesagt dessen Mumie, die die „Ungläubigen“, die das Grab seines Herren „entweiht“ haben, zur Rechenschaft ziehen will. Mittels Mord.

Leider ist die Umsetzung der ohnehin schon sehr altbekannten und völlig originalitätsarmen Geschichte auch noch sehr billig. Die Mumie sieht deutlich schlechter aus, als in Hammers erstem Mumienfilm und diverse Nebenhandlungen sind reines Beiwerk, das man genauso hätte weglassen können (die aber wohl sein mussten, um auf eine angemessene Laufzeit zu kommen). Paradebeispiel: Am Anfang ist eine Expedition in der Wüste „verloren“ und muss „gerettet“ werden – stellt sich schnell als sinnlos für die weitere Handlung heraus. Apropos Strukturprobleme: Wieder mal gibt es eine schier endlose, monolithische „Rückblende“ in die Zeit der Pharaonen. Diesmal beginnt der Film damit. Liebloser rangeklatscht könnte es nicht sein.

Kommentare



Name:
Passwort (leer):
Botverifikation:
Bitte gib das Entstehungsjahr dieses Films ein!
Kommentar: