Der Mann, der zuviel wußte


Originaltitel:
The Man Who Knew Too Much
Alternativtitel:
Der Mann, der zuviel wusste
Jahr:
1934
Eingetragen:
15.01.2011
Bearbeitet:
17.05.2012
IMDB-Wertung:
6,9/10

der_mann_der_zuviel_wusste01.jpg
Vater und Tochter wiedervereint – allerdings in der Gewalt Abbotts
Jill (Edna Best) und Bob Lawrence (Leslie Banks) sind mit ihrer Tochter Betty (Nova Pilbeam) im Urlaub in der Schweiz. Sie freunden sich mit dem Franzosen Louis Bernard (Pierre Fresnay) an. Während eines Tanzes mit Jill wird dieser jedoch erschossen. Er war ein Spion und kann Jill gerade noch ein paar Worte ins Ohr flüstern: In seinem Hotelzimmer finden die Lawrences tatsächlich Informationen über ein geplantes Attentat auf einen Staatsmann.

der_mann_der_zuviel_wusste02.jpg
Jill weiß zwar von dem bevorstehenden Mord, kann jedoch nichts tun
Doch sie können den Behörden nichts sagen, denn die Bande rund um Abbott (Peter Lorre) handelt schnell: Sie entführen Betty und erzwingen so das Schweigen. Tatenlos nach London zurückgekehrt bleibt Jill und Bob nichts anderes übrig, als selbst nach ihrer Tochter zu suchen und gleichzeitig die Verschwörungspläne zu durchkreuzen.

Trotz dem Fehlen jeglicher „Erklärungen“ zum Sinn und Zweck des Plans der Bösewichte spannend und gleichzeitig witzig – Alfred Hitchcock zieht hier bereits alle Register dessen, wofür er später noch viel berühmter werden sollte. Sehenswert!

Kommentare



Name:
Passwort (leer):
Botverifikation:
Bitte gib das Entstehungsjahr dieses Films ein!
Kommentar: