Watchmen: The Complete Motion Comic


Originaltitel:
Watchmen: The Complete Motion Comic
Jahr:
2008
Eingetragen:
13.02.2011
Bearbeitet:
08.01.2012
IMDB-Wertung:
8,5/10

Watchmen, einer der meistprämierten Comics aller Zeiten (sogar einen „Literaturpreis“, der eigentlich nicht für Comics gedacht war, räumte die Geschichte ab), galt lange als unverfilmbar. Autor Alan Moore distanziert sich ohnehin rein aus Reflex von jeder solchen Umsetzung seiner Werke (mit Blick auf Gurken wie From Hell, Constantine oder Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen, um nur einige zu nennen, verständlich). Als es dann so aussah, als würde nach mehr als 20 Jahren der Planung dann doch ein Projekt tatsächlich durchkommen, wurde im Kielwasser dessen ein „Motion Comic“ produziert: praktisch das Äquivalent zum Hörbuchmedium. Das bedeutet: Es werden einfach Bilder aus dem Originalcomic „gefilmt“ (in hervorragender technischer Qualität) und stellenweise vorsichtig animiert (allerdings keine Vollanimation). Dazu liest ein Erzähler die Texte. Also stilistisch in etwa so wie die Marvel-„Zeichentrickserien“ aus den 60er Jahren (z.B. Captain America); na ja, doch deutlich aufwändiger als die.

watchmen_motion.jpg

Sowas ist natürlich schwierig zu beurteilen. „Werkgetreuer“ geht's natürlich kaum (auch wenn natürlich nicht der gesamte Originaltext benutzt wird). Man wünscht sich allerdings, dass sie zumindest zwei Stimmen engagiert hätten: eine männliche und eine weibliche. So muss erstere Person für alle Charaktere herhalten. Das größte Problem allerdings: Warum sollte man nicht gleich den Comic lesen? Hörbücher sind vielleicht ganz praktisch, weil man sie auch „so nebenbei“ laufen lassen kann (bspw. auf langweiligen Autofahrten). Das geht mit diesem „Motion Comic“ nicht, da immer noch mehrere Sinne benötigt werden. Insofern zwar ein nettes Produkt für Sammler und Fans, aber die Sinnhaftigkeit dieser Produktionsform im Allgemeinen muss schon bezweifelt werden dürfen.

Kommentare



Name:
Passwort (leer):
Botverifikation:
Bitte gib das Entstehungsjahr dieses Films ein!
Kommentar: