Das Blut von Dracula


Originaltitel:
Taste the Blood of Dracula
Alternativtitel:
Wie schmeckt das Blut von Dracula?
Jahr:
1970
Eingetragen:
10.03.2011
Bearbeitet:
08.01.2012
IMDB-Wertung:
6,3/10

DasBlutVonDracula01.jpg
Getrocknetes Blut
DasBlutVonDracula02.jpg
Die einzige „neue“ Szene
DasBlutVonDracula03.jpg
Vorsichtig sexuelle Töne
Drei gutsituierte ältere Herren (Geoffrey Keen, Peter Sallis, John Carson) geben sich gegenüber ihren Familien als Biedermänner, vergnügen sich nachts aber mit Prostituierten. Im Bordell machen sie die Bekanntschaft des jungen Lord Courtley (Ralph Bates). Dieser macht ihnen einen Vorschlag für den „ultimativen Kick“. Der Trödelhändler Weller (Roy Kinnear) hat einen ganz besonderen Artikel im Angebot: das pulverisierte Blut Draculas!

Hiermit veranstalten sie in einer verlassenen Kirche ein Herbeirufungsritual. Die drei verlässt jedoch der Mut, als sie das Blut tatsächlich trinken sollen. Stattdessen schlagen sie den spasmischen Courtley tot und machen sich davon. Dracula (Christopher Lee), durch das Ritual wiederbelebt, schwört Rache an den Mördern seines „Dieners“.

Diese Rache soll von den Töchtern und Söhnen der drei ausgeführt werden: Alice (Linda Hayden), Lucy (Isla Blair) und Jeremy (Martin Jarvis) sollen ihre Väter umbringen.

Und noch ein ziemlich unorigineller Dracula-Film aus dem Hause Hammer. Dracula ist mal wieder Nebendarsteller in „seinem“ Film. Die Geschichte rund um die verlogenen bürgerlichen Existenzen bringt auch nicht die große dramatische Wendung. Also Routine, Routine, Routine... bis zum Ende. Das ist dann allerdings schon außergewöhnlich, denn: Es gibt einfach keines! Dracula fällt einfach ohne äußere Einwirkung tot um? Immerhin in die spektakulären Endszenen war ja doch immer noch ein wenig Ideenreichtum geflossen vorher.

Kommentare



Name:
Passwort (leer):
Botverifikation:
Bitte gib das Entstehungsjahr dieses Films ein!
Kommentar: