Mathias Sandorf


Originaltitel:
Mathias Sandorf
Alternativtitel:
Die Zitadelle von San Marco
Jahr:
1963
Eingetragen:
08.09.2011
Bearbeitet:
17.05.2012
IMDB-Wertung:
5,5/10

In Österreich-Ungarn ruhmort es: Graf Sandorf (Louis Jourdan), Dr. Zathmar (Antonio Casas) und Professor Barthory (Antoine Balpêtré) sind die Anführer einer Unabhängigkeitsbewegung. Sandorfs Tochter Elisabeth (Serena Vergano) hat sich nun ausgerechnet den Grafen Frederic von Rotenburg (Francisco Rabal) als Verehrer angelacht – den österreichischen Gouverneur.

MathiasSandorf.jpg
Sandorf überrascht Rotenburg in der Oper

Das kurzfristige Stillhalteabkommen zwischen den beiden zerbricht, als der schmierige Sarcany (Renaud Mary) Sandorf & Co. bei den Behörden wegen angeblicher Planung eines gewaltsamen Umsturzes anschwärzt. Rotenburg lässt die drei verhaften und sie werden zum Tode verurteilt. Ein Angebot, die Identitäten ihrer Mitverschwörer gegen ihr Leben zu tauschen, lehnen sie ab. Sandorf kann jedoch am Abend der geplanten Hinrichtung aus der Zitadelle fliehen. Aus dem Untergrund agiert er weiter, als er jedoch die Wahrheit über den Verräter Sarcany, der sich allen Überflusses auch noch an seine Tochter heranmacht, um an sein Erbe zu kommen, erfährt, stellt er seine politischen Aktivitäten vorerst zurück: Er muss Elisabeth aus den Händen des Bösewichts befreien. Dazu geht er sogar einen Packt mit Rotenburg ein.

Der Graf von Monte Christo aus der Feder Jules Vernes: recht kurz und knapp, aber ganz vernünftig ausgestattet und gut produziert. Solide Unterhaltung ohne Ausschläge in positive oder negative Richtung.

Kommentare



Name:
Passwort (leer):
Botverifikation:
Bitte gib das Entstehungsjahr dieses Films ein!
Kommentar: