Die Stimme des Terrors


Originaltitel:
Sherlock Holmes and the Voice of Terror
Jahr:
1942
Eingetragen:
22.09.2011
Bearbeitet:
08.01.2012
IMDB-Wertung:
6,8/10

DieStimmeDesTerrors01.jpg
Mit der Erklärung wird man sich zufriedengeben müssen
Nachdem die ersten Invasionsbemühungen der Deutschen erstmal gescheitert sind, tobt ein Spionage- und Sabotagekrieg. Derartige Anschläge werden von der „Stimme des Terrors“ der Nazis süffisant kommentiert, um die englische Bevölkerung zu demoralisieren. Sir Evan Barham (Reginald Denny) vom Kriegsministerium zieht trotz Bedenken seiner Kollegen (Henry Daniell) Sherlock Holmes (Basil Rathbone) und Dr. Watson (Nigel Bruce) hinzu.

DieStimmeDesTerrors02.jpg
Logarithmischer Frequenzplot
Holmes erkennt, dass die effektivste Ermittlungsmethode nicht über die schwerfälligen zuständigen Behörden, sondern durch die Unterwelt führt. Als sein Informant Gavin (Robert Barron) in der Baker Street eintrifft, kann er jedoch nur noch „Christopher“ hauchen – ein Messer steckt in seinem Rücken. Dieser Mord bringt Holmes jedoch die Solidarität der gesamten Unterwelt ein: Gavins Ehefrau Kitty (Evelyn Ankers) organisiert alles und schleicht sich selbst bei dem Bösewicht Meade (Thomas Gomez) ein – dem Kopf der „fünfsten Kolonne“.

DieStimmeDesTerrors03.jpg
Jagdflugzeuge nahen – aber wessen?
So absurd ist es gar nicht mal, Sherlock Holmes ins kriegerische Spionagegeschäft zu verlegen. Auch laut Doyle war die Figur hier durchaus aktiv – allerdings natürlich im ersten Weltkrieg. Der (unerklärte) Zeitsprung wird in einer Szene am Anfang kurz ironisch aufs Korn genommen, als Watson Holmes erinnern muss, nicht diesen „altmodischen“ Mantel anzuziehen.

Es entbehrt nicht einer gewissen Ironie, dass die Handlung von M - Eine Stadt sucht einen Mörder inspiriert zu sein scheint: Die durchorganisierte Welt der Gangster, die sich selbst auf die Jagd nach einem Verbrecher macht. Hintergrund ist hier natürlich die wenig subtile „patriotische“ Botschaft, in Kriegszeiten müssten „alle an einem Strang ziehen“. Wird aber darüber hinaus nicht zu triefend.

Lieblingszitat: „Das Messer... geworfen von einem Hamburger Hafenarbeiter. Die Messerwerfer aus Hamburg sind weltberühmt.“

Kommentare



Name:
Passwort (leer):
Botverifikation:
Bitte gib das Entstehungsjahr dieses Films ein!
Kommentar: