Das Spinnen-Netz


Originaltitel:
The Spider Woman
Jahr:
1944
Eingetragen:
26.09.2011
Bearbeitet:
08.01.2012
IMDB-Wertung:
7,5/10

DasSpinnen-Netz01.jpg
Eine mysteriöse Selbstmordserie (die „Pyjama-Selbstmorde“) erschüttert Großbritannien: Normale Menschen ohne bis dahin auffälliges Verhalten gingen jeweils in ihrer abgeschlossenen Wohnung zu Bett, standen mitten in der Nacht auf und stürzten sich aus dem Fenster. Sherlock Holmes (Basil Rathbone) ist gerade auf Angelurlaub in Schottland. Gerade hat er Watson (Nigel Bruce) erklärt, er wolle sich zur Ruhe setzen, als er in einem Schwindelanfall von einer Klippe in den Fluss stürzt. Er wird für tot erklärt.

Tatsächlich hat er seinen Tod jedoch natürlich nur vorgestäuscht, um in Ruhe ermitteln zu können: Er ist davon überzeugt, dass die „Selbstmörder“ zum Sprung getrieben wurden – und das sei Mord. Die erste Schlussfolgerung, die keiner weiteren Beweise bedarf: Diese Art sei „typisch weiblich: behutsam und unbarmherzig“; es muss also eine Frau hinter dem Ganzen stecken.

DasSpinnen-Netz02.jpg
Da macht Jemand auf plumpe Völkerverständigung
Holmes gibt sich als wohlhabender indischer Offizier aus, der im Casino all sein Geld beim Roulette verliert. Sofort fällt eine Dame (Gale Sondergaard) wie eine Hyäne über ihn her: Sie kenne einen Mann, der ihm gegen Überschreibung seiner Lebensversicherung einen unbürokratischen Kredit gewähren würde. Nun kennt Holmes also das Motiv, doch auch seine Gegenspielerin durchschaut seine Maskerade. Die Fronten sind damit klar, aber Holmes muss noch den modus operandi der Morde erfahren, während die Bösen ihn nun schnellstmöglich loswerden müssen. Ein erbarmungsloses Duell zwischen den beiden Genies beginnt.

Eine höchst abwechslungsreiche Handlung: Die Anzahl besonderer Schauplätze (d.h. außerhalb von „Büros“) und die Häufigkeit des sich wendenden Glücks der beiden Kontrahenten hätte durchaus für mehrere Filme der üblichen Machart der Reihe gereicht. So bleibt es – auch dank des relativ hohen Tempos – immer spannend bis zum spektakulären Finale, das den „Film Noir“-Holmes („Femme Fatale“) mit Hitchcock'schem Suspense („Zuschauer weiß mehr als Charaktere“) zu Ende bringt. Einer der besten Teile der Reihe!

Kommentare



Name:
Passwort (leer):
Botverifikation:
Bitte gib das Entstehungsjahr dieses Films ein!
Kommentar: