Juwelenraub


Originaltitel:
Terror by Night
Jahr:
1946
Eingetragen:
02.10.2011
Bearbeitet:
08.01.2012
IMDB-Wertung:
7,1/10


Juwelenraub01.jpg
Ein Vorteil des Genres: Man kann Zeit mit regelmäßigen Außenaufnahmen rumbringen
Juwelenraub02.jpg
Diese Dame (Renee Godfrey) transportiert vorgeblich den Sarg ihrer Mutter – doch jener Sarg beherbergt eine Überraschung
Lady Carstairs (Mary Forbes) und Sohn (Geoffrey Steele) heuern zum Schutz des „Sterns von Rhodesien“, einem der wertvollsten Edelsteine der Welt, Sherlock Holmes (Basil Rathbone) an. Sie befürchten nach einen ersten Zwischenfall in London, dass der Stein auf der anstehenden Zugfahrt gestohlen werden soll. Dr. Watson (Nigel Bruce) kommt natürlich zu spät und verpasst beinahe den Zug, hat aber dafür immerhin seinen alten Freund Major Duncan-Bleek (Alan Mowbray) zur Gesellschaft dabei. Zufällig ist auch Inspektor Lestrade (Dennis Hoey) an Bord. Und schon bald liegt Carstairs jr. tot in seinem Abteil – ohne Zeichen äußerer Gewaltanwendung und auch ohne den Stern von Rhodesien. Doch welcher der illustren Fahrgäste ist der Täter?

Sehr unterhaltsamer Sherlock-Holmes-Film. Mit dem Zugschauplatz kann man ohnehin wenig falsch machen und dank guter Dialoge, zahlreicher Wendungen und Entwicklungen sowie einiger Schlägereien wird die Ermittlung niemals behäbig-langweilig. Einziger Logiksprung: Aus dem Nichts meint Holmes plötzlich zu wissen, dass hinter der Sache ein ganz bestimmter Ganove stecken muss; niemand weiß, wie er aussieht, aber er soll ein hochbegabter Mathematiker sein. Wie praktisch, dass das auf fast alle Fahrgäste zutrifft...

Kommentare



Name:
Passwort (leer):
Botverifikation:
Bitte gib das Entstehungsjahr dieses Films ein!
Kommentar: