Suspended Alibi


Originaltitel:
Suspended Alibi
Jahr:
1957
Eingetragen:
28.10.2011
IMDB-Wertung:
5,4/10

SuspendedAlibi01.jpg
Noch denkt Paul, unbeschadet aus der Sache zu kommen
Paul Pearson (Patrick Holt), Familienvater, hat eine Affäre mit Diana (Naomi Chance). Als Alibi gegenüber seiner Frau Lynn (Honor Blackman) hat er seinen guten Freund Bill Forrest (Bryan Coleman) eingespannt. Ausgerechnet an dem Abend, an dem Paul mit Diana schlussmacht, passiert jedoch Unglaubliches: Kurz nachdem tatsächlich Lynn bei Bill angerufen und nach Paul gefragt hatte, wird Bill von seinem Nachbarn Steven Waller (Lloyd Lamble) versehentlich bei einem Streit wegen ihres Kartenspiels erstochen – ausgerechnet mit Pauls Messer, das er in Bills Wohnung vergessen hatte.

Da der Portier des Hauses natürlich aussagt, Paul sei der einzige Besucher gewesen, meldet sich die Polizei (Valentine Dyall) bei ihm. Schließlich sagt jener zwar die Wahrheit über seine Affäre, jedoch bestätigt Diana sein Alibi bei ihrer Befragung nicht, da ihr nicht genau gesagt wird, worum es in dem Fall geht. Waller hat dagegen natürlich ein deutliches Interesse, Paul weiter zu belasten und macht in der Gerichtsverhandlung eine entsprechende Aussage. Darüber hinaus ermordet er noch Diana, die einzige Zeugin, die ihre Aussage vielleicht doch noch ändern könnte, und lässt es aussehen wie Selbstmord. Schließlich wird Paul verurteilt, doch Lynn und Pauls Reporterkollege Sandy (Andrew Keir) suchen weiterhin verzweifelt nach Indizien für seine Unschuld, um die immer näherrückende Hinrichtung doch noch zu verhindern.

SuspendedAlibi02.jpg
Waller „kümmert“ sich um Diana
Ein unterhaltsamer Fernsehkrimi: Manche Szenen gegen Ende, beispielsweise als Waller versucht, ins Ausland zu fliehen, die Polizei schon unterwegs ist um ihn abzufangen, und er immer wieder von Belanglosigkeiten aufgehalten wird, hätten wahrscheinlich sogar Alfred Hitchcock gefallen. Und die Art und Weise, wie der Fortgang der Gerichtsverhandlung kurz zusammengefasst wird, scheint sogar direkt aus Bei Anruf Mord entnommen.

Schwächer dagegen die persönliche Ebene zwischen Paul, Lynn und Diana: Letztere verweigert Paul nicht etwa aufgrund verletztem Stolz das Alibi, sondern, um ihn vor Entdeckung durch seine Frau zu schützen. Jene wiederum reagiert, als sie von der Affäre erfährt, mit einer Entrüstung, die kaum ihren Namen wert ist und eher zu solchen Vorfällen wie „du hast schon wieder den Toilettendeckel oben gelassen“ passt.

Kommentare



Name:
Passwort (leer):
Botverifikation:
Bitte gib das Entstehungsjahr dieses Films ein!
Kommentar: