Intimacy


Originaltitel:
Intimacy
Jahr:
2001
Eingetragen:
27.11.2011
Bearbeitet:
02.04.2012
IMDB-Wertung:
6,3/10

Jay (Mark Rylance) und Claire (Kerry Fox) treffen sich einmal wöchentlich und haben Sex. Sonst nichts. Das ganze läuft sogar anonym ab, sie kennen noch nicht mal den Namen des jeweils anderen. Doch Jay bringt diese scheinbar perfekte Beziehung aus dem Gleichgewicht: Er folgt Claire unauffällig, erfährt so ihre Identität, lernt ihren Mann, den Taxifahrer Andy (Timothy Spall) und ihren Sohn (Joe Prospero) kennen. Immer mehr fragt er sich: Warum tut Claire das überhaupt?

Intimacy01.jpg

Im Zentrum steht dann die Erkenntnis, dass die beiden Hauptpersonen, je näher sie sich kennenlernen, sich immer weiter voneinander entfremden. Das wird bei beiden Charakteren durch ihr „verpfuschstes“ Leben unterfüttert, dem sie ja eigentlich gerade durch diese Treffen entfliehen wollten. Jedoch war dies auch eine Flucht ohne Perspektive. Wer dabei an „Der letzte Tango in Paris“ denkt, liegt richtig: Das Plotmotiv könnte kaum ähnlicher sein.

Kommentare



Name:
Passwort (leer):
Botverifikation:
Bitte gib das Entstehungsjahr dieses Films ein!
Kommentar: