Augen ohne Gesicht


Originaltitel:
Les yeux sans visage
Jahr:
1960
Eingetragen:
17.06.2010
IMDB-Wertung:
7,8/10

augen_ohne_gesicht01.jpg
Durch einen Autounfall ist das Gesicht der Tochter (Edith Scob) des Chirurgen Dr. Génessier (Pierre Brasseur) völlig entstellt, so dass sie nicht mehr das Haus verlässt und selbst dort nur mit einer Maske herumläuft. Er ist versucht alles, ihr ihre Schönheit wiederzugeben. Wirklich alles, denn auch vor Mord, um neues passendes Material zur Gesichtstransplantation zu bekommen, schreckt er nicht zurück.

Auch ohne übernatürliche Elemente (oder gerade deswegen) ist Augen ohne Gesicht ein sehr verstörender Film. Die Vergänglichkeit der Schönheit, die Liebe eines Vaters, die ihn Schreckliches tun lässt (und dabei sogar noch Hilfe bekommt) – der Schrecken erwächst daraus, dass all das Motive sind, die uns täglich begleiten.

augen_ohne_gesicht02.jpg
Insbesondere ist natürlich die Figur des Arztes hervorzuheben. Er wirkt kalt und berechnend, jedoch weiß man, dass er auch eine gegenteilige Seite hat (sonst würde er das Ganze nicht machen). Das oberflächliche Abstellen jeder Gefühlsregungen kann also nur Selbstschutz sein. Was wohl auch nötig ist, denn er ist kein Monster, sondern ein normaler Mensch. Er muss mit sich selbst und dem, was er tut, irgendwie weiter leben können und das fällt ihm augenscheinlich nicht leicht.

Heutzutage hat der Film natürlich durch die extreme Präsenz sogenannter „kosmetischer Chirurgie“ (Schönheitsoperationen) eine ganz neue Dimension gewonnen, die sich wahrscheinlich keiner der damals Beteiligten auszumalen gewagt hätte. Desto interessanter.

Kommentare



Name:
Passwort (leer):
Botverifikation:
Bitte gib das Entstehungsjahr dieses Films ein!
Kommentar: