Das Wachsfigurenkabinett


Originaltitel:
Nightmare in Wax
Jahr:
1969
Eingetragen:
03.01.2012
Bearbeitet:
08.01.2012
IMDB-Wertung:
3,2/10

DasWachsfigurenkabinett01.jpg
Noch am Abend der Verlobung mit seiner Kollegin Marie Morgan (Anne Helm) verschwindet der Schauspieler Tony Deen (Phillip Baird) spurlos. Wie die Zuschauer wissen, steckt der eifersüchtige Maskenbildner Vincent Renard (Cameron Mitchell) dahinter, Tonys Vorgänger. Vincent wurde durch die Folgen eines Streits mit dem ebenfalls auf Marie scharfen Produzenten Max Black (Berry Kroeger) verbrannt und entstellt. Er überlebte, verlor jedoch ein Auge. Nun betreibt er ein Wachsfigurenkabinett.

Und als ob es die gesamte Welt nicht schon geahnt hätte: Die Figuren, die er da ausstellt, sind tatsächlich echte Menschen. Sogar lebendige, die er mittels einer Droge betäubt/hypnotisiert hat. Seine Opfer sind sich ihres Zustands vollkommen bewusst und sie nehmen ihre Umgebung regulär wahr. Sie sind jedoch gezwungen, Renards Befehlen zu folgen, selbst wenn diese lauten, absolut stillzustehen und nicht mehr zu atmen. Und natürlich will Renard Rache.

Eine nicht gerade mehr sonderliche frische Geschichte an der unteren Grenze des Bereichs durchwachsener Umsetzungen. Das Ende bleibt dabei völlig unklar. Anscheinend wollte man da irgendwie hochsymbolisch und anspruchsvoll werden, ist aber gründlich misslungen. Schwache Massenware zum Überspringen.

Kommentare



Name:
Passwort (leer):
Botverifikation:
Bitte gib das Entstehungsjahr dieses Films ein!
Kommentar: