Konflikt


Originaltitel:
Conflict
Jahr:
1945
Eingetragen:
13.02.2012
IMDB-Wertung:
7,1/10

Konflikt01.jpg
Zu deren fünftem Hochzeitstag hat Familienfreund Mark (Sydney Greenstreet) eine Feier für Richard (Humphrey Bogart) und Kathryn (Rose Hobart) vorbereitet. Tatsächlich haben die beiden sich schon länger nichts mehr zu sagen. Richard steht vielmehr auf seine jüngere Schwägerin Evelyn (Alexis Smith). Ein gemeinsamer Autounfall ermöglicht Richard den scheinbar perfekten Mord: Während Kathryn ohne einen Kratzer davongekommen ist, hat er sich das Bein gebrochen. Zwecks Alibi gibt er, obwohl er bereits wieder laufen kann, weiter den Invaliden und lässt Kathryn allein in eine abgelegene Berggegend fahren. Dort wartet Richard bereits…

Kathryn ist er damit los, doch es läuft nicht ganz so wie geplant. Evelyn will nicht so richtig anbeißen, wohl auch wegen der jüngeren Konkurrenz (Charles Drake). Und Richard bekommt immer wieder kryptische Briefe und Nachrichten, die eigentlich nur von Kathryn stammen können. Als er schließlich sogar glaubt, Kathryn auf der Straße gesehen zu haben, vertraut er sich Mark an. Dessen professionelle Meinung als Psychiater ist, dass es sich um Wahnvorstellungen handeln muss. Dreht Richard durch oder steckt doch Jemand dahinter?

Konflikt02.jpg
Die Geschichte funktioniert aus genau einem Grund: Obwohl Richard eigentlich völlig berechnend und erbarmungslos vorgeht, ist er grundsätzlich nicht unsympathisch. Sein Opfer, Kathryn, bekommt niemals die Chance, nicht absolut distanziert und kühl rüberzukommen, so dass in der Relation Richard noch der nettere ist, da er zumindest prinzipiell emotionale Regungen wie Mitgefühl zu zeigen fähig zu sein scheint (wenn auch eben nicht für Kathryn).

Zur interessantesten Figur mausert sich jedoch Greenstreet: Er taucht nur ganz am Anfang und ganz am Ende überhaupt auf, im Rückblick ist er es jedoch, der die entscheidenden Sätze sagt und die entscheidenden Handlungen vornimmt. Das ist schon keine schlechte Überraschung, die den Zuschauer nach dem Ende auch nochmal ein paar Szenen neu interpretieren lässt.

Kommentare



Name:
Passwort (leer):
Botverifikation:
Bitte gib das Entstehungsjahr dieses Films ein!
Kommentar: