Dark City


Originaltitel:
Dark City
Jahr:
1998
Eingetragen:
20.06.2010
Bearbeitet:
08.01.2012
IMDB-Wertung:
7,8/10

John Murdoch (Rufus Sewell) findet sich in einem kafkaesken Albtraum wieder: Er wacht in einem ihm unbekannten Raum auf; nebenan eine brutal zugerichtete Leiche. Ein Telefonanruf warnt ihn, dass die Polizei bereits unterwegs sein. Obwohl er sich keiner Schuld an dem offensichtlichen Mord bewusst ist, flüchtet John angesichts der recht offensichtlichen Indizienlage.

dark_city01.jpg
Doch wer hat überhaupt von seiner Situation gewusst und ihn gewarnt? Es war ein mysteriöser Doktor (Kiefer Sutherland), der ihm wirre Geschichten erzählt. Dann taucht noch Emma (Jennifer Connelly) auf, die behauptet, Johns Frau zu sein – doch daran kann er sich nicht erinnern. Gejagt von Inspektor Bumstead (William Hurt) und einer sehr uniform gekleideten Gruppe „Fremder“ (u.A. Richard O'Brien), deren Motive wie die Stadt selbst im Dunkeln liegen, versucht John das Rätsel seiner Person wie auch der scheinbar in sich geschlossenen Welt zu lösen.

dark_city02.jpg
Wir kommen von der Zeitsparkasse!
Man mag es kaum glauben, aber es gibt Filme, die sind tatsächlich so gut wie ihr Ruf. Das düstere Märchen wird dank der Stilmittel des Film Noir und des Expressionismus spannend erzählt. Selbst, dass es in der Stadt tatsächlich permanent dunkel ist (und es immer regnet), machen sich die Charaktere erst im Laufe des Films bewusst, obwohl sie es ja eigentlich permanent vor Augen haben. Trotzdem akzeptiert man dies als Zuschauer. Dass selbst solche „Absurditäten“ im Kontext der Geschichte logisch wirken, ist sicherlich ein deutliches Zeichen der Qualität.

Kommentare



Name:
Passwort (leer):
Botverifikation:
Bitte gib das Entstehungsjahr dieses Films ein!
Kommentar: