H.G. Wells' First Men in the Moon


Originaltitel:
First Men in the Moon
Jahr:
1964
Eingetragen:
20.06.2010
IMDB-Wertung:
6,6/10

Als ein internationales Astronautenteam (wie es denkt) als erste Menschen den Mond betreten, findet es dort eine alte britische Flagge vor. Es findet sich tatsächlich noch ein lebendes Mitglied (Arnold Bedford) der damaligen Expedition: Der Erfinder Joseph Cavor (Lionel Jeffries) hatte einen Stoff entwickelt, der die Gravitation umkehrte. Dadurch war es im Jahr 1899 möglich, bis zum Mond vorzustoßen. Dort trafen die viktorianischen Entdecker auf insektenähnliche, feindlich gesinnte Lebewesen, so dass sie nur knapp wieder entkommen konnten. Die aktuellen Astronauten fanden von dieser Mondbevölkerung jedoch keine Spur...

first_men_in_the_moon.jpg
Die echte erste Mondlandung
Die Reise zum Mond zu viktorianischen Zeiten ist ja ein beliebtes Motiv diverser Romane wie auch Filme. In dieser Version besticht erstmal die ansehnliche Ausstattung: Die altertümlichen Astronauten bewegen sich in Taucheranzügen auf dem Mond und die Monster wurden von Trickeffektmeister Ray Harryhausen zum Leben erweckt. Das Geschehen auf dem Mond verläuft dafür inhaltlich auf sattsam aus Abenteuergeschichten bekannten Bahnen. Witzig noch das ironische Ende, das gleichzeitig eine von Wells' anderen bekannten Geschichten refernziert und – ganz wie bei den großen Klassikern üblich – Völkermord als positive Fußnote darstellt (so muss es sein).

Kommentare



Name:
Passwort (leer):
Botverifikation:
Bitte gib das Entstehungsjahr dieses Films ein!
Kommentar: