Labyrinth des Schreckens


Originaltitel:
Gatti rossi in un labirinto di vetro
Alternativtitel:
The Secret Killer
Jahr:
1975
Eingetragen:
11.06.2012
IMDB-Wertung:
5,9/10

Eine Reisegruppe voller US-Touristen ist per Bus unterwegs in Spanien. Im Zentrum der Erzählung stehen Mark Burton (John Richardson) und seine Sekretärin Paulette Stone (Martine Brochard) wollen die Zeit nutzen zu entscheiden, ob sie ihre Affäre weiterführen wollen. Paulette möchte das eigentlich nicht, solange Mark noch mit Alma (Marta May) verheiratet ist, die sich gerade in psychiatrischer Behandlung befindet. An ihren Zwischenstopps kommt es jeweils zu grausamen Morden: Jungen Frauen werden von einer in einem roten Regenmantel verkleideten Person mit einem Dolch ihre linken Augen ausgestochen. Die Polizei (Andrés Mejuto, José María Blanco) ist davon überzeugt, dass der/die Täter/in sich unter den Touristen befinden muss.

LabyrinthDesSchreckens01.jpg

Erzählerisch problematisch ist, dass die Touristengruppe recht groß geraten ist, und auch einige der Teilnehmer verdächtig gemacht werden sollen. Doch trotzdem ist gleichzeitig immer klar, dass sich die Lösung auf den Ehekonflikt Marks und Almas, die sich vielleicht, vielleicht aber auch nicht ebenfalls in Spanien aufhält, beziehen muss – ansonsten wäre das einfach eine zu große Verarschung. All dieses Drumherum ist also unnötig und auch gegenüber den Zuschauern funktionslos, da nicht glaubwürdig. So ist also schnell klar, dass nur sinnlos Zeit zu füllen versucht wird. Entsprechend unaufregend plätschert die Sache größtenteils dahin. Die Morde sind ebenfalls einfallslos und unspektakulär, die Verkleidung des Mörders ist zwar zur Abwechslung mal nicht schwarz, aber das war's dann auch an Originalität. Alles in Allem sehr durchschnittlich.

Kommentare



Name:
Passwort (leer):
Botverifikation:
Bitte gib das Entstehungsjahr dieses Films ein!
Kommentar: