Die Zeitfalle


Originaltitel:
Time Stalkers
Alternativtitel:
Timestalkers
Jahr:
1987
Eingetragen:
30.09.2012
IMDB-Wertung:
5,7/10

Timestalkers01.jpg
Collegeprofessor Scott McKenzie (William Devane), Bewohner eines US-Wüstenkaffs, träumt von Redneckzeiten. Auf einer Versteigerung ersteht er eine alte Truhe, in dem er auf das Foto eines Kopfgeldjägers (Klaus Kinski) stößt. Dieses erregt seine Aufmerksamkeit, da sich der abgebildete Mann offensichtlich einer Waffe bedient, die in der Zeit noch gar nicht hätte existieren dürfen! Natürlich sind alle davon überzeugt, McKenzie sei einer Fälschung aufgesessen.

Doch da taucht die im Ort Fremde Georgie Crawford (Lauren Hutton) auf. Die stammt aus dem Jahr 2586 und ist hinter einem anderen Zeitreisenden namens Cole her – dem Mann auf dem Foto. Cole sei einer der Entwickler der Zeitmaschine gewesen, habe sie jedoch für gesetzlich verbotene Änderungen der Geschichte benutzen wollen. Nach einigem Hin und Her zwischen verschiedenen Zeitebenen, bei dem Cole im Gegenzug auf seine Verfolger aufmerksam wird und ihnen in McKenzies Gegenwart folgt, kommt es zum großen Showdown im Jahr 1886…

Timestalkers02.jpg
Na ja. Ein völlig unsympathischer Protagonist, dem zu allem Überfluss auch noch ein plattes emotionales Trauma verpasst wird und der Plan des Bösewichts könnte ebenfalls einfallsloser nicht sein: Die für Amerikaner einzige vorstellbare Weise, den Lauf der Geschichte zu ändern, scheint es ja, wenn man der dortigen Filmindustrie glauben darf, zu sein, irgendwelche „großen Staatsmänner“ zu ermorden, bevor sie „an die Macht kommen“. Entsprechend soll irgendein US-Präsident umgebracht werden – gähn.

Immerhin ganz originell ist Coles Eindringen in eine gut gesicherte Militärbasis, bei der er sich seine Bewegungsfreiheit in der vierten Dimension intelligent zu Nutze macht. Doch eine solche Szene kann natürlich nicht darüber hinwegtäuschen, dass dies typisch schnell heruntergedrehter Billigstoff ist, mit dem Kinski leider einen Großteil seiner Karriere verbrachte.

Kommentare



Name:
Passwort (leer):
Botverifikation:
Bitte gib das Entstehungsjahr dieses Films ein!
Kommentar: