12:01 PM

Poster
Originaltitel:
12:01 PM
Jahr:
1990
Eingetragen:
17.04.2013
IMDB-Wertung:
7,7/10
TMDB-Wertung:
6,8/10


Hannes schreibt:

1201PM01.jpg
Myron Castleman (Kurtwood Smith) hat Mittagspause. Wie üblich möchte er sein Sandwich im Park verzehren. „Wie üblich“ in gesteigerter Bedeutung: Er verlebt bereits zum 40. Mal die gleiche Stunde ab 12:01 Uhr – pünktlich um 12:59 Uhr wird er immer wieder in der Zeit zurückgeworfen. Doch niemand außer ihm erinnert sich an die vorigen Zeitschleifendurchläufe. Ob er versucht, seinen Mitmenschen zu helfen, oder sie beleidigt und anschreit – alles ist bald wieder vergessen. Herumstreifend liest er in der Zeitung, dass ein Professor (Don Amendolia) eine solche Zeitschleife vorhergesagt habe. verzweifelt versucht Myron mit ihm in Kontakt zu treten, um einen Weg aus seiner Situation herauszufinden. Doch 59 Minuten reichen einfach nicht aus, um entscheidend etwas zu ändern: Er wird sich für immer im gleichen Trott befinden!

Ganz im Stil einer klassischen Science-Fiction-Kurzgeschichte präsentiert sich dieser Kurzfilm: Wie in dem Genre üblich geht es um Moral, die durch ein besonders düsteres Ende eingehämmert wird. Die Moral? Bürospießer Castleman ist in seinem vorhersehbaren Leben gefangen, im Trott des ewig Gleichen. Ob es sein überorganisierter Aktenkoffer ist, oder das Geständnis, noch niemals in seinem Leben eine Fremde unvermittelt angesprochen zu haben. Schlimm daran ist jedoch weniger, dass es so ist, als vielmehr, dass er es nun nach Jahrzehnten überhaupt erst erkannt hat. Es handelt sich also um eine negative Interpretation des Höhlengleichnisses: All diejenigen, die mit in der Höhle gefangen sind, aber wie üblich nur die Schatten an der Wand sehen, sind dabei glücklich – nur derjenige, der ihre Irrealität (viel zu spät) erkannt hat, geht daran zugrunde, da es trotz aller Versuche keinen Ausweg gibt.

Kommentare



:
:
Botverifikation:
: